Twitter Algorithmus Deep Dive

Twitter

Jack Bandy hat den Twitter-Algorithmus, der die Timeline kuratiert, näher angesehen und seine Erkenntnisse auf Medium veröffentlicht.

Denn wo die chronologische Timeline keine Inhalte bevorzugt, macht das DeepBird, Twitters Deep Learning Software, in der algorithmischen Timeline sehr wohl.

Kurz gesagt: Es werden bei den suggested Tweets weniger externe Links angezeigt. Es werden mehr Text-only Tweets ausgespielt, man bekommt sogar mehr Inhalte von Accounts zu sehen, denen man nicht folgt zu sehen. Der Algo sorgt für Diversität in der Timeline. – Im oben verlinkten Artikel gibt’s noch mehr Insights.

Das hat Jack Bandy übrigens mit extra angelegten „Puppy Accounts“ (Also mehr oder weniger Fake-Accounts) herausgefunden, your mileage may vary.

Ich persönlich finde den Twitter Algorithmus übrigens wirklich gelungen. Früher war ich absoluter Fan der chronologischen Timeline, aber in diesem Fall bin sehe ich den Mehrwert für mich. Ich entdecke mehr Accounts und sehe auch Likes der Accounts denen ich Folge. Gibt mir unterm Strich eine bessere Nutzererfahrung ,als eine Tweet-Reihenfolge, die bloß in umgekehrter zeitlicher Abfolge wäre.

Das Photo zum Blogpost kommt von Solen Feyissa via Pexels.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.